Was tut sich bei uns ?

 Deckrüde und Planung A-Wurf VeW für Mai 2017

Nach längerer Planung und Abwägen aller Informationen ist unsere Wahl auf einen zum errechneten Deckzeitpunkt 10,5 Jahre alten Deckrüden mit einer einigermaßen aktuellen Herzuntersuchung (2015) gefallen.  Agen Sheridano le Fano ist ein Rüde der bis dato zum einen noch nicht sehr viel gedeckt hat und somit die genetische Vielfalt erhalten kann und zum anderen ist er ein Rüde der auch als Gebrauchshund (IPO 3, etc.) überzeugen konnte.Sein Profil auf Working Dog ist hier zu finden: Agen Sheridano le Fano

Auch die für die Zucht so wesentlichen Parameter, die die genetische Unterschiedlichkeit und damit die Vielfalt anzeigen ist für diese Verpaarung nahezu ideal: Inzuchtkoefizient = 0% und der Ahnenverlustkoefizient = 100% (Berücksichtigt 5 Generationen in der Ahnentafel) und somit keine Linienzucht! 

Wir erhoffen uns aus dieser Verpaarung gesunde, langlebige und von den Anlagen her triebstarke Gebrauchshunde, die sowohl in der Familie als auch am Hundeplatz eine Bereicherung für Ihre Besitzer und Familien sind.

Wie der Deckakt verlaufen ist und ob Viper aufgenommen hat werden wir natürlich zeitnah bekanntgeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Gesundheitschecks zur Zuchttauglichkeit von Viper 2017!

Endlich war es soweit und die noch fehlenden Untersuchungen zur Zuchttauglichkeit, die die Zuchtordnung unseres Zuchtverbandes ÖDK vorsieht, konnte Ich im Jänner 2017 erfolgreich und ohne Beanstandung ablegen.

Konkret wurden am 26.01.2017 in der LMU (Ludwig Maximillian Universität) München von Prof. Dr. Andrea Meyer-Lindenberg die Augen von Viper auf folgende vererbliche Augenkrankheiten hin (MPP, PHTV/PHPV, Katarakt, RD, Hypoplasie/Mikropapille,CEA) untersucht und ohne Befund, also frei von all diesen Krankheiten testiert und befundet.

Weiters wurde Viper am gleichen Tag der verpflichtenden HD Untersuchung unterzogen und nach Ansicht des untersuchenden Arztes war alles in Ordnung. Nun warten wir auf die Überbewertung durch den HZW des deutschen DVs für die schriftliche Bestätigung.

Besonders habe Ich die Herzuntersuchung von Viper und deren Ergebnisse mit Zuversicht aber auch Interesse erwartet. Am 31.01.2017 wurde Viper von Dr. Peter Modler von der Tierklinik Sattledt, welche dem CC also dem internationalen Collegium Cardilogicum e. V. angehört, mittels Herzultraschall untersucht und es wurde das 24 h Holter Gerät angelegt, welches Ich am nächsten Tag per Post zur Auswertung an die Tierklinik retournierte. Der Befund traf am 08.02.2017 mit der Post schriftlich ein und zeigte erwartungsgemäß eine 100% herzgesunde junge Hündin. 0 VES und 0 SVES wurden im 24 h Holter gefunden! Sehr erfreulich.

Nun hat Viper alle Voraussetzungen welche die Zuchtordnung des ÖDK vorschreibt erfüllt. Lächelnd

Alle Prüfungen BH, BGH1, BGH2, Ausstellungen Innsbruck und Wels mit V1 CACA und die Klubsiegerschau des ÖDK im Herbst 2016 in Innsbruck, DNA Profil, vWb Check, Augen, Hüfte und Herz sind aktuell top in Ordnung und es kann der richtige Vater für den A- Wurf unserer Zuchtstätte gesucht werden.

WIr freuen uns auf ein spannendes 2017!