Was tut sich bei uns ?

 

Aktuelle Gesundheitschecks zur Zuchttauglichkeit von Viper 2017!

Endlich war es soweit und die noch fehlenden Untersuchungen zur Zuchttauglichkeit, die die Zuchtordnung unseres Zuchtverbandes ÖDK vorsieht, konnte Ich im Jänner 2017 erfolgreich und ohne Beanstandung ablegen.

Konkret wurden am 26.01.2017 in der LMU (Ludwig Maximillian Universität) München von Prof. Dr. Andrea Meyer-Lindenberg die Augen von Viper auf folgende vererbliche Augenkrankheiten hin (MPP, PHTV/PHPV, Katarakt, RD, Hypoplasie/Mikropapille,CEA) untersucht und ohne Befund, also frei von all diesen Krankheiten testiert und befundet.

Weiters wurde Viper am gleichen Tag der verpflichtenden HD Untersuchung unterzogen und nach Ansicht des untersuchenden Arztes war alles in Ordnung. Nun warten wir auf die Überbewertung durch den HZW des deutschen DVs für die schriftliche Bestätigung.

Besonders habe Ich die Herzuntersuchung von Viper und deren Ergebnisse mit Zuversicht aber auch Interesse erwartet. Am 31.01.2017 wurde Viper von Dr. Peter Modler von der Tierklinik Sattledt, welche dem CC also dem internationalen Collegium Cardilogicum e. V. angehört, mittels Herzultraschall untersucht und es wurde das 24 h Holter Gerät angelegt, welches Ich am nächsten Tag per Post zur Auswertung an die Tierklinik retournierte. Der Befund traf am 08.02.2017 mit der Post schriftlich ein und zeigte erwartungsgemäß eine 100% herzgesunde junge Hündin. 0 VES und 0 SVES wurden im 24 h Holter gefunden! Sehr erfreulich.

Nun hat Viper alle Voraussetzungen welche die Zuchtordnung des ÖDK vorschreibt erfüllt. Lächelnd

Alle Prüfungen BH, BGH1, BGH2, Ausstellungen Innsbruck und Wels mit V1 CACA und die Klubsiegerschau des ÖDK im Herbst 2016 in Innsbruck, DNA Profil, vWb Check, Augen, Hüfte und Herz sind aktuell top in Ordnung und es kann der richtige Vater für den A- Wurf unserer Zuchtstätte gesucht werden.

WIr freuen uns auf ein spannendes 2017!

 

 

 

 

 

 

 

Ein tolles Wochenende unter Dobermann Fans!

Am 24. & 25.09.2016 fand nach vielen Jahren wieder einmal die ÖDK BM & KS in der OG Tirol statt.

Da wir dieses Jahr die BM&KS des ÖDK in unserer Ortsgruppe veranstalteten, waren im Vorfeld doch einige Arbeiten und Erledigungen

zu machen, die viel Zeit und Engagement verlangten. Durch den Zusammenhalt und mit tatkräftiger Unterstützung de HSV Teams (Manfred, Renate, Sabine, Peter und Petra) wurde die BM&KS 2016 doch für alle Teilnehmer und Gäste eine schöne Wochenendveranstaltung, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Der Wettergott meinte es mit uns extrem gut an diesem Wochenende und bescherte uns 3 wunderschöne, wolkenlose Tage in Innsbruck Gärberbach. Alle meine Hunde waren bei der Meisterschaft im Einsatz und Viper bei der Ausstellung, da Kira leider 2 Monate zu jung für die Veteranenklasse war! Der Erfolg in der BM war dieses Mal nicht wie erwartet gut. Ich führte Viper in der BGH1 und mein TDK Kollege Almit Rico in der BGH 2. Beide Hunde hatten an diesem Tag wahrlich keinen guten Tag und es war wahrscheinlich mein intensives Einzeltraining ohne viel Ablenkung, welches im Vorfeld beide Hunde nur ungenügend für die doch ungewohnte Umgebung zu wenig vorbereitete und somit waren beide Hunde nicht wirklich bei der Sache. Schade aber man lehrnt nie aus. Einzig Kira mit der Ich in der BGH 3 den Vize Bundesmeister mit 75 Punkten erringen konnte war an diesem Tag mein Lichtblick. Aber auch Kira zeigte sich beeindruckt von der sonst gewohnten Umgebung und den Ablenkungen. So ist das eben im Hundesport. Nach der Prüfung ist IMMER vor der Prüfung. Die Erlebnisse und Eindrücke dieses Wochenendes haben mir wieder neue Impulse und Indeen für die nächsten Trainingseinheiten gegeben.

Klubsiegerschau 2016

Hier zeigte sich Viper wahrlich von Ihrer besten und schönsten Seite. Sie gewann in der Zwischenklasse als "Elegante Hündin" das V1 CACA (Anwartschaft auf den österreichischen Champion) und mit den tollen Ergebnissen der IHA Innsbruck (1x SG1 udn 1x V1 CACA) sind nun alle Voraussetzungen zur Zuchttauglichkeit gegeben.  Romana Reisinger präsentierte Viper in gewohnt professioneller Art und Weise vor und die Formwert Richterin Inge Ebersteller belohnte die Präsentation andiesem Tage mit dem 1. Platz und dem V1 CACA in diesre Klasse!

Auch war das Treffen und die GEspräche mit einigen Züchterkollegen sehr angenehm und schaffte eine vertraute Atmosphäre die sicher auch zum Erfolg dieser Veranstalung beigetragen hat.

Wenn nun die Untersuchungsergebnisse (Hüfte, Augen und Herz Ultraschall im Frühjahr 2017) passen steht dem ersten Wurf im Sommer 2017 nichts mehr im Wege!

Hier einige Impressionen dieses außergewöhnlich schönen Wochenendes: